Karate Geschichte

KARATE Übersetzung: leere Hand Bedeutung:

Wir verteidigen uns ohne Waffen (mit leeren Händen).

Was heißt Karate?
  • Was ist Karate

    Karate ist eine japanische Kampfkunst. Okinawa gilt als Ursprungsland des Karates.
    Zur damaligen Zeit hatten die Menschen keine Waffen und begannen deshalb mit dieser Kampfkunst allein durch ihre körperlichen Fähigkeiten sich zu verteidigen.
    Als Gründer des modernen Shotokan Karates gilt Gichin Funakoshi. Er wird auch „Vater des modernen Karates“ genannt. Er strukturierte das Karate neu und betrachtete Karate nicht nur als Selbstverteidigung. Viel wichtiger war ihm dabei die Perfektion des eigenen Charakters.
    Durch ihn wurde das Karate erstmal auch außerhalb Okinawas gelehrt und später in der ganzen Welt bekannt. Einer seiner wichtigen Leitsätze war: Das höchste Ziel im Karate-Do ist nicht der Sieg oder die Niederlage, sondern die Vervollkommnung des eigenen menschlichen Charakters.



Kontakt

Dzemi Etemi | Mobile: 0172/7144690

Kontakt